»Bücher lesen heißt wandern gehen in ferne Welten, aus den Stuben über die Sterne.«

Jean Paul

Die Charaktere der Vorgeschichte

Als Arkadi und Boris Strugatzki an ihrem ersten Roman schrieben, ahnten sie gewiss noch nichts davon, das daraus ein ganzer Weltentwurf hervorgehen sollte.

Nichtsdestotrotz schufen sie ein starkes Ensemble von Personen, die in den folgenden Werken immer wieder auftraten und durch ihre Abenteuer die Welt des Mittags (»Mittags-Zyklus«) entscheidend prägten.

Weiterlesen

Sechs Streichhölzer

Zum Inhalt

Professor Komlin
Professor Komlin

Professor Komlin, ein angesehener Mitarbeiter des Zentralinstituts für Hirnforschung, wird bewusstlos in seinem Arbeitszimmer aufgefunden.

Wenig später trifft Arbeitsschutzinspektor Rybnikow ein und beginnt mit den Untersuchungen. Institutsleiter und Mitarbeiter begegnen ihm mit Misstrauen. Trotzdem kommt Rybnikow schnell dahinter, dass Komlin seit einigen Wochen mit einem Neutrino-Generator experimentiert haben muss.

Weiterlesen

Die Vorgeschichte

Einige Romane und Erzählungen spielen in der Zeit des Übergangs zum »Mittags-Zyklus«, können jedoch aufgrund ihrer Handlung und Charaktere als Vorgeschichte und damit als zum Zukunftszyklus gehörig angesehen werden. Bspw. unternimmt Alexej Bykows Enkel einen Langzeitflug, der ihn erst nach Jahrzehnten zur Erde zurückkehren lässt, mitten in die Welt des »Mittag, 22. Jahrhundert«….

Der Zukunftszyklus »Mittag, 22. Jahrhundert« (»Mittags-Zyklus«) handelt deshalb auf zwei Zeitebenen.

Die Erzählung »Sechs Streichhölzer« ist dabei zeitlich ganz vorn einzuordnen.

Zur frühen Zeitebene gehören die Bykow-Trilogie mit dem Roman »Atomvulkan Golkonda«, der längeren Erzählung »Der Weg zur Amalthea« und dem Episodenroman »Praktikanten«. Außerdem gehören noch der Roman »Die gierigen Dinge des Jahrhunderts« und die Erzählung »Die Erprobung des SKK« dazu. Letztere leitet bereits zur zweiten Zeitebene über.

Weiterlesen

Die Erprobung des SKYBEK (SKK)

Zum Inhalt

Am Anfang treffen wir auf den Ingenieur Akimow, der mit der Programmierung und Justierung eines neuartigen Computersystems beschäftigt ist. Akimow steht kurz vor dem Abschluss dieses Projekts und präsentiert seiner Freundin Nina voller Stolz das Ergebnis monatelanger Arbeit. Das System kybernetischer Kundschafter – kurz SKK – ist ein selbstorganisierendes System und besteht aus einer zentralen Steuereinheit und drei Zusatzgeräten, die äußerlich an Gottesanbeterinnen erinnern. Das SKK wird eine Expedition unter Leitung von Anton Bykow bei der Erforschung eines fernen Planeten unterstützen. Das kybernetische System soll unbekannte Gefahren entdecken und den Forschern Empfehlungen geben, was dagegen unternommen werden kann.

Weiterlesen

Praktikanten

Zum Inhalt

Titel
Cover der russ. Originalausgabe

Jura Borodin, ein junger Vakuumschweißer, hat den Anschluss an seine Gruppe verloren, die sich bereits auf den Weg zum Saturnsystem befindet. Auf Grund eines glücklichen Umstands, kann er in der „Tachmasib“ mitfliegen.

Die Besatzung des Raumschiffs bricht zu einem Inspektionsflug durch das Sonnensystem auf. An Bord befinden sich der Kapitän Alexej Bykow, der Generalinspektor Wladimir Jurkowski, der Navigator Michail Krutikow und der Bordingenieur Iwan Shilin.

Es ist geplant, von der Erde zum Mars, von dort in den Asteroidengürtel, weiter zum Saturn und seinen Monden, dann per »Oversun« zum Jupitersystem, von dort wieder in den Asteroidengürtel und danach zurück zur Erde zu fliegen. 

Weiterlesen

Der Weg zur Amalthea

Zum Inhalt

Die Besatzung der Raumstation auf dem Jupitermond Amalthea benötigt Lebensmittel. Eine Gruppe von Raumfahrern macht sich deshalb mit dem Photonenfrachter „Tachmasib“ auf dem Weg, um neuen Proviant zu liefern.

Den Direktor der J-Station auf der Almathea, dem fünften Mond des Jupiters, plagen Sorgen. Auf Kallisto wurde vor einiger Zeit ein Nahrungsmitteldepot durch einen aggressiven Pilz vernichtet. Bereitwillig wurde der dortigen Stationsbesatzung mit einigen Konserven ausgeholfen. Nun ist der eigene Vorrat an Nahrungsmitteln fast vollständig aufgebraucht. Es droht eine Hungersnot.

Weiterlesen

Atomvulkan Golkonda

Zum Inhalt

Atomvulkan Golkonda

Eine Gruppe von sechs Raumfahrern unternimmt mit dem neuen Photonenraumschiff »Chius« einen Flug zur Venus. Frühere Entdeckungsreisen zum Schwesterplaneten der Erde waren gescheitert. Entweder gelang es nicht zu landen, einige Expeditionen gingen verloren oder die Forscher mussten ohne Ergebnisse starten, konnten nur mit knapper Not ihr Leben retten. Die Venus gab ihre Geheimnisse nicht preis. Die dichte und stürmische Atmosphäre machte eine gezielte Suche nach einem geeigneten Landeplatz unmöglich und erschwerte den Flug über der Planetenoberfläche.

Weiterlesen